Kasinostraße 7 in der Keramikstadt, 56203 Höhr-Grenzhausen

Werkstatt   ·  Keramikladen   ·  Kasino-Galerie   ·  Kasino-Café

Treffpunkt für Keramik-Freunde.

Ausgangspunkt für die Exkursionen in die Keramikstadt

Sie erreichen das Keramik–Kasino

vom Hotel Silicium aus nach 150 m als erste Werkstatt auf dem Stelenweg zu den Keramikwerkstätten rund um den Laigueglia-Platz. Der Rundweg führt dann weiter zum Keramikmuseum dann 200 m zum Hotel Silicium zurück.

Kasino-Cafe

Herrliche Sonnenterrasse und gemütliches Kaffee.
Hier bewirten die Kasino-Keramiker zu den Laden-Öffnungszeiten Ihre Gäste auf handgemachtem Geschirr.

Werkstatt

Das Keramik-Kasino hat vier Werkstattplätze die einzeln an Keramiker oder an eine Keramikgruppe vergeben werden. 

Darüber hinaus steht ein Werkstattplatz für neue AbsolventInnen zur Verfügung die auf der Bühne des Keramik-Kasino in Höhr-Grenzhausen ihre Karriere starten wollen. Auch individuelle Werkstatträume stehen bereit.
(Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung) info@keramik-kasino.de

Keramikladen

Im Keramikladen präsentieren die Kasino-KeramikerInnen Ihre Werkstücke und verkaufen auch Stücke ihrer Kollegen. Seit Jahren hat Nicole Thoss im Keramik-Kasino ihre Werkstatt und führt hier eigenverantwortlich ihre Ladengalerie.

Galerie

ein wunderbarer Raum für kulturelle Veranstaltungen, für die Präsentation von Keramik, für wechselnde Ausstellungen

Location und Kultur

hier finden im achtsamen Rahmen kulturelle- und familiäre Veranstaltungen statt.
Kultur-Kasino ist die gastronomische Facette das Keramik-Kasino. Konzessionierter Gastronomiebetrieb – mehr unter kultur-kasino.de

Aus der Geschichte

Das Gebäude des Keramik-Kasino entstand nach Umbau 2006/2007 im Kasino der Bürger und Töpfer der Kasino- Gesellschaft zu Grenzhausen hervor.

Das Kasino selbst verfolgt weiter seinen Zweck:
Treffpunkt und Mittelpunkt zu sein.

Will Bühne sein,
für junge Keramiker,
will Synergien schmieden,
will alle Facetten der Keramik fördern und mit dem Publikumsverkehr aus achtsamen Gastronomiebetrieb mehr Interesse an zeitgenössischer Keramik bewirken.

Am 1. April 2007 eröffneten die Keramikerinnen Ute Matschke, Maria Meyer, Sandra Nitz und Nicole Thoss mit Hotel Heinz die erste Ausstellung „Neue Triebe“.
Es folgten drei große Ausstellungen pro Jahr.
Ute Matschke wechselte aus Familiären Gründen zur Keramikgruppe in die Brunnenstraße. Sandra Nitz und Nicole Thoss schufen sich im Keramik-Kasino als Galeristen Ihren Namen.

Sandra verlegte Werkstatt und Lebensmittelpunkt nach Frankfurt, unterstützt weiter.

Heute präsentiert Nicole Thoss

weiter ausgesuchte Stücke im Keramikladen und in der Kasino-Galerie. weiter –>
Als hervorragende Keramikerin und starke Fachfrau ist Nicole in der Institution Keramik-Kasino selbst zur Institution geworden.

Nicole ist keramisch kompetent, dynamisch, unverwechselbar.
Keramik-Stadt / Nicole Thoss

www.Kultur-Kasino.de
Natur-Kultur-Keramik / Keramik-Kasino
www.kannenbaeckerland.de

www.kultur-kasino.de | www.keramik-stadt.de | natur-kultur-keramik.de | kannenbaeckerland.de